Posts

Es werden Posts vom Februar 25, 2011 angezeigt.

#TV.#ARD.Der verlorene Sohn: #Katja_Flint und #Kostja_Ullmann zeigen ihre schauspielerischen Qualitäten

Bild
Warum fühlen sich junge Männer aus dem christlichen Kulturraum vom Islam angezogen? Was veranlasst sie, ein gutbürgerliches Leben gegen das permanent bedrohte eines Gotteskriegers einzutauschen? Was macht Wohlstandskinder zu Islamisten und schließlich zu Selbstmordattentätern?
Der von Nina Grosse subtil und in durchgehender Hochspannung inszenierte Film „Der verlorene Sohn“ (ARD, Mittwoch) hat keine Antworten auf diese Fragen. Er entlässt uns so ratlos wie die Mutter, für die die heile Welt der sauberen Reihenhaussiedlung durch die Heimkehr des zum Islam konvertierten Sohns aus israelischer Gefangenschaft völlig aus den Fugen gerät. Rainer Schröder wird nicht nur vom deutschen Verfassungsschutz wegen des Verdachts, ein sogenannter „Schläfer“, also ein potentieller Selbstmordattentäter zu sein, observiert, sondern schließlich auch von der eigenen Mutter. Sie kann das Schlimmste, nämlich einen Bombenanschlag in der von Menschen überfüllten U-Bahn-Station, im letzten Moment nur verhi…