Posts

Es werden Posts vom August 1, 2011 angezeigt.

Ein Theatermagier träumt Kitsch: Reinhardts “Sommernachtstraum”

Bild
(Max Reinhardt mit "Puck" Mickey Rooney


Ein Theatermagier träumt Kitsch: Reinhardts “Sommernachtstraum”


Die Sommernächte waren bisher so lau nicht, als dass sie uns zum Träumen verführt hätten. William Shakespeares Komödie „Der Sommernachtstraum“ lässt uns ahnen,welchen Verwirrungen Liebende nicht nur in schwüler Waldfinsternis ausgesetzt sind. Und ORF 2 gab uns Sonntagnacht wieder einmal Gelegenheit, über Max Reinhardts und William Dieterles Visionen in Bezug auf das Liebes-Verwirrspiel nicht nur angenehm zu staunen. Es war wohl das Klima Hollywoods, das Reinhardt dazu verführte, seinem eigenen (in einem Brief formulierten) Grundsatz untreu zu werden: “Ich habe es immer für einen großen Irrtum gehalten,… den Massen nur den flachen Kitsch zu bieten.“ Die Hauptschwäche der Produktion, die 1935 bei den Premieren in New York und London von Publikum und Kritik enthusiasmiert gefeiert wurde, ist, dass der Theatermagier Reinhardt nicht auf filmische Mittel vertraut, sondern ledigl…