Posts

Es werden Posts vom September 16, 2011 angezeigt.

"Beckmann" (ARD):Der Entführungsfall „Maddie“

Bild
"Madeleine wird irgendwann nach Hause kommen":
Der Entführungsfall „Maddie“ bei „Beckmann
Günter Verdin
Seit Günther Jauch mit noch umstrittenem Erfolg am Sonntagabend an Stelle von Anne Will in der ARD talkt, richten sich die übrigen Diskussionsleiter auf ihren neuen Sendeplätzen ein. Gemütlich ist das keineswegs, denn wie schon Johannes B. Kerner und Jörg Pilawa bei ihrem Senderwechsel erfahren mussten: das Publikum ist beharrlich und zieht nicht mit um. An seinem Stammplatz am Montagabend hätte Reinhold Beckmann mit dem britischen Elternpaar der 2007 in Portugal aus einer Ferienanlage entführten Madeleine („Maddie“) und dem Ermittler im Fall eines ermordeten Bankierssohnes sicher eine Rekordquote erzielt. Donnerstagnacht (22 Uhr 45) dümpelte die sehr emotionale Sendung unter der Millionengrenze dahin. Reinhold Beckmanns Moderationsstil ist nach wie vor gewöhnungsbedürftig. Jede Erkundung tönt bei ihm wie ein tief inhalierter Seufzer. Zu oft wirft er den rhetorischen…