Posts

Es werden Posts vom März 11, 2012 angezeigt.

#GELDKUNST, mit der man #Geld verdient.#Daniel_Knorr

Bild
Daniel Knorr ,"2-Dollar Pigs", Galerie nächst St.Stephan,Wien.Preis: 10.000 Euro
Der Berliner Konzept- und Performancekünstler Daniel Knorr (geboren in Bukarest, 1968)sieht den Begriff der Materialisierung als Mittelpunkt seiner künstlerischen Praxis. Performance und Alltagsleben sowie öffentlicher und privater Raum und die Beziehungen zwischen Künstler und Publikum sind die signifikanten Aspekte seiner Arbeit.
The artist IS a Young man




Weitere Knorr-Kunststücke:







© Daniel Knorr
Welcome, 2011
Acrylic on papier mâché
19 parts, from 5 x Ø 4,5 cm to 185 x Ø 140 cm






TITEL:  Rotterdam
HERSTELLER:  Daniel Knorr (Romanian, b.1968)
ENTSTEHUNGSJAHR:  2000
PERIODE:  21. Jahrhundert
KATEGORIE:  Fotografie
EDITION/AUFLAGE VON:  10
GRÖSSE:  h: 27,6 x w: 19,7 in / h: 70,1 x w: 50 cm
PREIS*:  1.250 EUR 
GALERIE:  Serge Ziegler Galerie  +41 79 409 49 36  E-Mail schicken

Psssssst! Die #Geliebte der #Rockstars will an die Börse: die #Fender

Bild
Der legendäre Gitarrenhersteller Fender will an die Börse. 
Jimi Hendrix hatte eine, Eric Clapton und David Gilmour oder Stevie Ray Vaughan  und Ritchie Blackmore schwören auf die ihre : auf die Stratocaster von Fender. Ohne Fender wäre die Geschichte der Rockmusik anders verlaufen...
Das Unternehmen Fender wurde 1946 in Kalifornien vom Radioelektriker und Erfinder Leo Fender gegründet. 1951 stellte Fender die TELECASTER vor, die erste elektrische Gitarre mit Festkörper ,also dem Gitarrenkörper ohne Hohlräume. Es folgte die erste E-Bassgitarre "Precision Bass" und schliesslich, 1954,  die berühmte STRATOCASTER.
Leo Fender verkaufte seine Firma 1965 an CBS. Er starb 1991. Zuletzt wuchs der  Umsatz von Fenders Traditionsunternehmen um satte 14 Prozent auf 700,6 Millionen Dollar  (528 Mio Euro ). Und jetzt will Fender - heutiger Sitz der Firma: Scottsdale in Arizona - an die Börse. Mit der Emission von Aktien sollen 200 Millionen Dollar aufgenommen werden.

Kleiner Nachtrag zum #Frauentag: #Deutschlands #allegorische #Frauengestalten

Bild
Die Frauenquote der Deutschland sinnbildlich vertretenden Heldinnen scheint erfüllt...

DIE GERMANIA
Bereits in der römischen Kaiserzeit wurde eine Frauengestalt als Personifikation Germaniens dargestellt, etwa auf Münzen Domitians mit der Legende Germania capta („gefangene Germania“, bezogen auf den Sieg über die Chatten). Auch im Mittelalter findet sich die Personifikation Germania für Deutschland, so zusammen mit Roma, Gallia und Sclavinia um das Jahr 1000 in einem Evangeliar Ottos III. Germania wird immer als Frau mit den Zuegen einer Walküre dargestellt.


DIE BAVARIA
Rudolf Epp Bavaria vor der Ruhmeshalle in München

Die Bavaria (der latinisierte Ausdruck für Bayern) ist die weibliche Symbolgestalt und weltliche Patronin Bayerns und tritt als personifizierte Allegorie für das Staatsgebilde Bayern in verschiedenen Formen und Ausprägungen auf.
In der bildenden Kunst kann die kolossale Bronzestatue in München als bekannteste und gleichzeitig auch monumentalste Darstellung der Bavaria gel…