Posts

Es werden Posts vom März 18, 2012 angezeigt.

TV-TIPP: Vor 100 Jahren sank die #TITANIC (#ZDF 6. und 9.April)

Bild
Günter Verdin Exklusiv

Am 10. April 1912 stach die "Titanic" im englischen Southampton zu ihrer Jungfernfahrt nach New York in See. Vier Tage später, in der Nacht vom 14. auf den 15. April,  wurde ein Alptraum Wirklichkeit:  das für unsinkbar gehaltene Schiff schrammte im Atlantik einen Eisberg  und sank in der Folge. Über 1.500 Menschen ertranken. Obwohl der Untergang der "Titanic" keineswegs die groesste Katastrophe in der Geschichte der neuzeitlichen Schifffahrt war, ist es doch die berühmteste. Wie vielleicht nur der Gau in Fukushima  bleibt das Titanic-Desaster  ein schreckliches Mahnmal wider die Hybris der Menschheit, ihrer Technikglaeubigkeit  und Masslosigkeit. Das ist der Stoff, aus dem Dramen und Drehbücher  gemacht werden.

Die erste von rund dreissig internationalen Produktionen, die den Untergang der Titanic als Spielfilmstoff verarbeiteten, war "Saved from the Titanic" , ein ( verloren gegangener) Stummfilm, der bereits einen Monat nach de…

#Verdins sporadisches #Tagebuch(3): Unser #Gauck

Bild
Sonntag,18.Maerz 2012



Er ist noch nicht im Amt und gibt doch schon zu denken.
Joachim Gauck, der neue Bundespräsident liebt vor allem die Freiheit. Die Gerechtigkeis- und Sozialstaatsdebatte sei nicht unterversorgt - so zitiert ihn der SPIEGEL. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit (=Solidarität) , sind Werte ,die wir seit der Französischen Revolution zu verteidigen haben. Das zukünftige Staatsoberhaupt muss denn doch hin und wieder daran erinnert werden, dass ohne Gerechtigkeit die Freiheit bald perdu wäre.
DER SPIEGEL berichtet in seiner Titelgeschichte (12/2012) über Gaucks Bewunderung für die USA. Gauck versucht zu relativieren, wobei in diesem Fall weniger der Inhalt und mehr die Form auch im Hinblick auf künftige staatstragende Reden zu denken gibt:"Das heisst, ich bewundere nicht alles in allem, aber bestimmte Elemente eines Ja zum Vorfindlichen, die finde ich grossartig."
Bestimmte Elemente der Unerfindlichkeit des Blablabla finden wir hingegen abtoernend!

Verdins sporadisches #Tagebuch (2):Die Sittenwacht bei #AMAZON

#Otto_Schenk.#Dolores_Schmidinger.#Porno

Bild
Sonntag,18. März 2012

Der SPIEGEL berichtet in der Ausgabe 11/2010 über den sorglosen Umgang von Amazon  mit Medien ohne Jugendfreigabe. Bei 49 von 50 Testkaeufen beim Amazon- Marketplace, auf dem auch andere Händler ihre Ware anbieten, lieferte die Post oder ein Paketdienst ohne die gesetzlich vorgeschriebene  Alterskontrolle.
Ich hingegen kann aber  aus eigener  Erfahrung über die enorme Sittsamkeit von Amazon berichten. Ich bestellte im vorigen Jahr eine DVD mit dem Titel "Grillparzer im Pornoladen."  Nur Eingeweihte wissen, dass es sich dabei um die Aufzeichnung der Aufführung eines Stücks von Peter Turrini aus dem Wiener Theater in der Josefstadt handelt, mit Otto Schenk und Dolores Schmidinger in den Hauptrollen.

Peter Turrini über sein Stück:

"Das Stück 'Grillparzer im Pornoladen'  handelt also von der Ersetzbarkeit des Menschen. Nicht nur von seiner Ausschlachtung wie im Organhandel, sondern von seinem Nachbau, von seiner technischen Klonung, von seiner…