Posts

Es werden Posts vom April 5, 2012 angezeigt.

Fragen an den #Osterhasen: Wie alt ist #Dürers #Feldhase?

Bild
Das Aquarell "Der Feldhase" ist die bekannteste Naturstudie von Albrecht Dürer. Das Werk, datiert mit 1502, hat sicher keine symbolische Bedeutung. Dass Duerer einen lebenden Hasen zum Modell hatte, ist nicht richtig. Einziges geheimnisvolles Detail in dieser raffinierten und detailreichen Naturstudie: im Auge des Hasen spiegelt sich ein Fensterkreuz. Das allerdings findet sich auch in anderen Werken Dürers. Er hat es bei den Niederländern abgespickt.
Duerers Hase ,im Besitz der Wiener Albertina, ist seit gestern auch im digitalen Museum von Google Art Project zu bewundern.

Fragen an den #Osterhasen: Wie kommt das #Ei ins #Huhn?

Bild
Hühner haben nur einen ausgebildeten Eierstock, meist ist es der linke. Der rechte wird zwar in der Entwicklung angelegt, verkuemmern aber wieder.  Hühner legen auch Eier, wenn sie nicht befruchtet werden und das ist etwas ganz Besonderes in der Natur! Während der Mensch seine nicht befruchteten Eizellen mit der Menstruation ausscheidet, so scheidet das Huhn seine nichtbefruchteten Eizellen mit dem fertigen Ei aus.

 Mit etwa 21 Wochen werden Hennen legereif.  Das fertige Hühnerei, egal ob befruchtet oder nicht besteht bei der Eiablage aus über 60.000 Zellen. Die größte Zelle ist also nicht das fertige Ei, sondern nur die Eizelle mit ihrem großen Dotter. 

Die Dotterproduktion beginnt bereits etwa 10 Tage vor der Ovulation. Die meisten Komponenten für das gelbe Dotter werden in der Leber gebildet. Im Dotter schwimmt winzig klein die Eizelle. Der jeweils  groesste Dotter löst sich aus dem Eierstock und wandert durch den Eileiter.
Im ersten Abschnitt des Legedarms werden auch die Hagelsch…