Posts

Es werden Posts vom Februar 18, 2013 angezeigt.

Very #social_media: #FACEBOOK zahlt keine #Steuern

Bild
Facebook zahlt nicht nur keine Steuern auf seinen Gewinn von über 500 Millionen Dollar, sondern bekommt Steuern erstattet . Darauf weist die Website Citizens for Tax Justice (CTJ) in einer Analyse hin.
Der Internetkonzern erhalte in diesem Jahr eine Steuergutschrift von über 1 Milliarde US-Dollar, die nach Verrechnung mit zu zahlenden Steuern zu einer Nettoerstattung von 429 Millionen führe, heißt es dort. In den nächsten Jahren rechnet Facebook mit weiteren Steuerermäßigungen von insgesamt über 3 Milliarden US-Dollar.
Ursache für die Steuererstattung ist die Bewertung von Aktienoptionen, mit denen nicht nur Facebook viele seiner Mitarbeiter belohnt. Sie vermindern zwar den Buchgewinn, den die Firmen versteuern müssen. Diese Einbußen sind jedoch häufig wesentlich geringer als die Steuervorteile. Denn für die Berechnung des verminderten Gewinns wird der Wert der Optionen bei Zuteilung herangezogen, während sich die Steuerermäßigung aus dem Wert der Aktien zum Zeitpunkt der Ausübun…

#ZDF #Kommissarin_Lund:

manchmal zieht es sich wie Kaugummi

Bild
(Der dänische Oiginaltitel)
Von Günter Verdin. www.verdinguenter.blogspot.com
Die Welt ist ungerecht, insbesondere die Welt der Medien. Da mühen sich die besten deutschen Krimi-Autoren, die besten Regisseure und SchauspielerInnen , um Sonntag für Sonntag im ARD-"Tatort" je einen Kriminalfall so spannend wie nur denkbar zu gestalten.
Die Dänen hingegen stricken schon seit drei Staffeln für  "Kommissarin Lund - Das Verbrechen" (ZDF) immer dieselbe Masche und walzen  einen einzigen Fall über möglichst viele Folgen aus. So kommt es, dass wir erst am Sonntag, dem 3.März, erfahren werden, ob Sarah Lund  ( Sofie Gråbøl ) und ihr Team das entführte Mädchen Emilie lebend finden werden, und vor allem, was die wahren Hintergründe des Kidnapping sind. Dafür wurden die Dänen  ( im Gegensatz zu den höchst ambitionierten Deutschen) bereits mit sämtlichen international renommierten Preisen ausgezeichnet. Zurecht natürlich , weil es dem Regisseur Hans Fabian Wullenweber und d…