Posts

Es werden Posts vom Juli 30, 2013 angezeigt.

WIE SIE #AUTOREN RICHTIG NERVEN KÖNNEN

Bild
Königsfragen des Autoreninterviews Leipzig, 1. Juli 2013, 14:02 | von Paco Der Autor und Literaturwissenchaftler Gérard Genette listet in »Seuils« (1987, dt. »Paratexte«) einige Stan dardfragen des Autoreninterviews auf, die der Blogger  "Paco" durchnummeriert und  mit   möglichen Standard- Antworten kombiniert hat, die bei Genette zu finden sind (Quelle: die Suhrkamp-Ausgabe von 2001, S. 345f.) 1. »Ist dieses Buch autobiographisch?« »Königsantwort: ›Ja und nein‹.« 2. »Gibt es Schlüssel?« »Klischeeantwort: ›Keine Schlüssel: Es gibt vermutlich Modelle, aber ich habe sie unkenntlich gemacht.‹« 3. »Wurden Sie von X beeinflußt?« »Überhaupt nicht, ich habe ihn nie gelesen.« – »Nein, nicht von X, sondern von Y, an den keiner gedacht hat.« (Christian Kracht über »Imperium«: »Thomas Mann? Nein, Erich Kästner!«) 4. »Vertritt oder veranschaulicht Ihr Buch eine Rückkehr zu … [Balzac, zum Erzählen, zur Psychologie, zur klassischen französischen Tradition, zu Kant, Descartes, Pl…