Posts

Es werden Posts vom September 14, 2015 angezeigt.

Die Frau, die den sterbenden Stier umarmte

Diese Frau ist eine Heldin. Am 13. August 2015 fand in der Malagueta Stierkampfarena wieder eine Corrida statt. Die Arena fasst etwa 9000 Menschen, aber trotz freien Eintritts waren nur 1500 Zuschauer gekommen. Unter ihnen Virginia Ruiz, 38 , die sich seit 2008 gegen den Stierkampf in Spanien engagiert. Als der Stier unten im Todeskampf lag, sprang sie in die Arena und umarmte das sterbende Tier. "Der Stier schaute mich an und ich glaube, er konnte meine Energie spüren. Ich wollte ihm Liebe schenken, bevor er diese Erde verließ." Die Meute johlte , bespuckte sie und beschimpfte sie unflätigst. Da Virginia Ruiz illegal den Stierkampfring betreten hat, droht ihr eine Strafe von 6.000 Euro. Ein Mensch erweist einem in unfairem Kampf hingemetzelten Tier die letzte Ehre und setzt ein Zeichen der Hoffnung, dass die zur Kunstform erhobene Tierschlachterei in Spanien bald ein Ende haben könnte.


Das Pech hat einen Namen: #Felipe_Trevizian_Martins

Bild
Ein Alptraum für einen Fußballer: für Felipe Trevizan Martins, dem Hannoveraner Abwehrspieler wurde er Wirklichkeit. Im Bundesligaspiel Hannover 96 gegen den Tabellenführer Borussia Dortmund, das Hannover 2:4 verlor, verursachte er zwei Elfmeter. In der 35. Minute, als er Jonas Hofmann unglücklich zu Fall brachte, und in der 84. Minute, als ihm der Ball im Strafraum an die Hand sprang. Nicht genug damit, "erzielte" Felipe in der 67. Minute ein Eigentor, als er den Schuss von Pierre Emerick Aubameyang im Fallen mit der Hacke abfälschte. Dabei hätte Felipe an diesem Tag gar nicht spielen sollen. erst zwei Stunden vor dem Spiel erfuhr er, dass er für Christian Schulz, der wegen Rückenproblemen ausfiel, die Innenverteidigung von Hannover 96 übernimmt. Ob ihm Hölderlin hilft, der da philosophierte: Wenn ich auf mein Unglück trete,stehe ich höher.